Flasche mit Würfelzucker gefüllt
Gewichtsreduktion

Light-Produkte halten nicht das, was sie versprechen

Fettreduzierter Käse, fettfreie Joghurts, Limonade ohne Zucker- Light-Produkte findet man in den Regalen von jedem Supermarkt. Der vermeintlich niedrige Kaloriengehalt animiert Verbraucher und Verbraucherinnen zum Kauf. Viele Diätprodukte sind aber gar nicht so „Light“ wie es den Anschein macht, sie sind angereichert mit versteckten Kalorien und ungesunden Zusatzstoffen.

Die vermeintlichen Light-Produkte erfreuen sich einer großen Nachfrage, in Deutschland kauft jeder vierte die Diät-Produkte ein. „Genießen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben“ – Diesen Gedanken übermitteln Light-Produkte, denn geringe Kalorien suggerieren auch eine geringe Aufnahme von Fett. Leider sieht es in der Realität anderes aus, Diät-Produkte haben nicht nur einen reduzierten Kaloriengehalt, sondern auch einen reduzierten Geschmack. Aufgrund des geringen Fettgehalts ist der Körper nicht dazu in der Lage wertvolle Vitamine mit der Nahrung aufzunehmen. Zudem macht Fett auch satt, nach dem fragwürdigen Genuss eines Light-Produktes stellt sich demnach kein richtiges Sättigungsgefühl ein. Ein erneuter Gang zum Kühlschrank ist oftmals unvermeidlich und so sammelt sich im Laufe des Tages eine höhere Kalorienanzahl an, als durch eine vollwertige und gesunde Mischkost.

Foodwatch, eine Verbraucherorganisation, hat vermeintliche Light-Produkte einmal genauer unter die Lupe genommen. Viele der untersuchten Produkte waren anstatt von Fett mit einer hohen Zucker- und Salzmenge angereichert, ein Ergebnis das alles andere als zufrieden stellt. Seit dem 1. Juli 2007 ist der Begriff „Light“ genau definiert worden, alle Produkte, die damit werben, müssen im Vergleich zum Originalprodukt in mindestens einem Bestandteil um 30 % reduziert sein. Doch ein reduzierter Fettgehalt ist nicht gleichzusetzen mit einer geringeren Kalorienanzahl. Viele Produkte, die mit einem reduzierten Fettgehalt werben, wurden stattdessen mit einer erhöhten Menge an Zucker angereichert.

Light-Produkte sind oftmals auch mit ungesunden Zusatzstoffen angereichert. Die natürlichen Zutaten werden dann durch künstliche Inhaltsstoffe ersetzt, zur Gewährleistung der Konsistenz und des Geschmacks. Doch die künstlich erzeugten Geschmacksverstärker sind alles andere als gesund und außerdem sehr teuer. Light-Produkte tragen somit nicht zu einer gesunden Ernährung bei. Ob eine Reduzierung des Gewichts mit diesen erreicht werden kann ist fragwürdig, der eigenen Geldbeutel verliert mit Light-Produkten jedoch auf jeden Fall an Gewicht.

Wenn Sie gesund und mit einem dauerhaften Erfolg abnehmen möchten, dann sollten Sie auf Light-Produkte vollständig verzichten, denn diese halten nicht das was sie versprechen. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse, Obst, magerem Fleisch und Vollkornprodukten ist immer noch die beste Diät, bei der das Essen auch noch schmeckt.

Letzte Aktualisierung am 16.12.2018 um 14:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.