Soja als pflanzliche Eiweissquelle
Ernährung

Soja als wertvolle pflanzliche Eiweißquelle

Heutzutage wird besonders viel Wert auf gesunde Ernährung gelegt. Vor allem soll es ausgewogen sein und dem Körper wichtige Nährstoffe und Mineralien liefern. Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, aber auch magere Fleischsorten und Fisch bereichern den täglichen Speiseplan zwar bereits damit, jedoch sind noch längst nicht alle Lebensmittel ausreichend oder überhaupt vertreten. Eine oftmals zu Unrecht verschmähte Gruppe bilden Sojaprodukte.

Soja, oder Produkte aus dieser eiweißhaltigen Sprosse, gelten landläufig als Fleischersatz und werden oftmals mit vegetarischer oder veganer Ernährung in Verbindung gebracht. Dabei können Tofu, aber auch die Sprossen selbst sowie andere Lebensmittel aus Soja einfach in den täglichen Speiseplan aufgenommen werden. Beispielsweise kann das Glas Milch am Morgen oder der Joghurt für Zwischendurch leicht durch Sojamilch oder -Joghurt ersetzt werden. So werden dem eigenen Körper wichtige Nährstoffe und vor allem hochwertiges pflanzliches Eiweiß zugeführt. Letzteres ist nicht nur bekömmlicher, es regt den Körper zur Bildung von Muskelmasse an. Da Muskeln auch im Ruhezustand Kalorien verbrauchen, kann Soja und eine ausreichend sportliche Betätigung sogar das Abnehmen unterstützen, da der Kaloriengrundumsatz gesteigert wird. Das wertvolle pflanzliche Eiweiß versorgt den Körper ebenfalls mit der nötigen Energie, um aktiver und fitter zu werden. Des Weiteren trägt es zur Regeneration der Zellen bei, was ohne die Zuführung von Eiweiß nicht möglich wäre.

Die ebenfalls enthaltenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren tragen ebenfalls dazu bei, das Herz-Kreislaufsystem und das Gehirn positiv zu beeinflussen. Besonders stark sind Omega-3-Fettsäuren enthalten, die gerinnungshemmende und gefäßerweiternde Eigenschaften haben. Aber auch die anderen essentiellen Fette sind für den eigenen Körper wichtig, da sie nicht selbst hergestellt werden können. Trotz des scheinbar hohen Fettgehaltes ist Soja cholesterinfrei und senkt den Cholesterinspiegel im Blut sogar nachweislich. So kann einem Schlaganfall vorgebeugt werden, da keine Ablagerungen in den Arterien zurückbleiben. Die Sprosse bietet aber noch weitere Vorteile. So liefert Soja ebenfalls Ballaststoffe, die lange sättigen und für eine geregelte Verdauung wichtig sind. Dies ist gerade in der heutigen Zeit ein ernstes Thema, denn unter Verdauungsbeschwerden leidet ein Großteil der Bevölkerung, was auch auf unausgeglichene Ernährung sowie unzureichende sportliche Aktivitäten zurückzuführen ist.

Soja und die daraus hergestellten Produkte werden oftmals mit fleischloser Ernährung und mit der chinesischen Küche in Zusammenhang gebracht werden. Dabei bereichern diese den Speiseplan von jedermann, denn die enthaltenen Inhaltsstoffe haben positiven Einfluss auf den gesamten Körper und Geist. Besonders wenn eine nahrungsmittelbedingte Intoleranz vorliegt und daher auf bestimmte Lebensmittel zwangsweise verzichtet werden muss, bietet Soja einen guten Ersatz und liefert wertvolles pflanzliches Eiweiß samt anderer wichtiger Stoffe. Vor allem Frauen profitieren von den zahlreichen positiven Eigenschaften, die in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurden. Dennoch sollte Soja in Maßen und im gesunden Verhältnis zu anderen Lebensmitteln auf dem ausgewogenen Speiseplan stehen. Zu viel des Guten kann dem Körper sogar schaden. Und trotzdem ist Soja ein wertvolles Lebensmittel, das durch seine vielen positiven Eigenschaften besticht und daher eine gesunde pflanzliche Bereicherung ist.

Letzte Aktualisierung am 16.12.2018 um 14:39 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.